Cosplay

Ever After - Auf immer und Ewig

Das Cosplay stammt aus dem Film "Auf immer und Ewig" und ist mein absolutes Traumkleid. Ich sah den Film im Kino als ich noch in Ausbildung war - zu dieser Zeit war es für mich undenkbar dieses Kleid zu nähen. Jahre später stieß ich im Internet auf Fotos vom Originalkleid mit all seinen Details. Danke an everaftercostumes.com!

Und nach ein paar Tagen Bedenkzeit begann ich mit den ersten Recherchen und dem Materialeinkauf. Nicht ahnend, dass ich erst 4 Jahre oder genauer gesagt 450 Stunden später damit fertig sein würde.

Die Materialien

Ich versuchte bei der Materialauswahl dem Originalkleid möglichst nahe zu kommen und gleichzeitig war es mir wichtig, nur Naturmaterialien wie Seide und Baumwolle zu verwenden. So kahm es das ich einen Teil der Stoffe in Indien bestellte, wie den Seidensatin für den Rock.
Glück hatte ich mit der Boulliondrahtborte welche ich am Portobello Road Market in London zufällig fand- auch einige andere Bänder stammen aus meiner Zeit in England.
Die größte Herausforderung war der bestickte Rockstoff, welchen ich in 250 Stunden Arbeit von Hand bestickte (einmal und nie wieder!).

DSCN5407_edited.jpg
DSCN6627_edited.jpg

Der Schnitt

Der Schnitt des Kleides war nicht besonders aufwendig. Das Rockteil ist ein Halbkreis und der Überrock besteht aus mehreren Bahnen. Das Oberteil ist ein klassischer Renaissanceschnitt mit einem Bühnenärmel. Darunter versteckt sich noch ein Formmieder welches die Flügel trägt.

Das Mieder

Das Mieder besteht aus zwei Lagen festen Baumwolle/Leinen Gewebe mit vielen "Fischbeinen" und "Stäbchen", um den Flügeln halt zu geben.

DSCN1203_edited.jpg
DSCN1182_edited.jpg

Die Ärmel

Die Ärmel waren ein sehr aufwendiges "Teilchen" vom Ganzen. So viele Borten...und besticken...und Stoffe mit Tee einfärben...und noch mehr Perlen annähen... .

Das Kleid

Nachdem alle Einzelteile bestickt und gefertigt waren, konnte ich das Kleid ziemlich schnell fertig nähen. Dann war es plötzlich vollendet - nach über drei Jahren!

DSCN1175%20(2)_edited.jpg
347_edited.jpg

Die Flügel

So, das Kleid war fertig aber da fehlte noch etwas. Die Flügel! Nun war ich bei der großen Herausforderung angelangt, mit dem Originaldraht kam ich nicht zurecht (Pianodraht ist für Laien wohl nicht zähmbar), also musste sich eine andere Lösung finden. Ich nahm dann eine Art Basteldraht der lötbar ist. Die Lötarbeiten hat lieberweise mein Mann (zu diesem Zeitpunkt war er noch mein Verlobter) übernommen. Danach noch alles mit Tüll beziehen (auch eine etwas langwierige Aktion) und fertig.
Und ab nach Venedig um zu heiraten.

Die Schuhe

Die original Schuhe aus dem Film hat Salvatore Ferragamo designt, da ich keine Schuhmacherin bin, konnte ich da schwer mithalten. Ich fand schwarze Lederschuhe die von der Form her ähnlich waren, etwas Goldfarbe, Borten und Glitzer und schon waren meine Cindarella Schuhe vollendet. Die ich allerdings erst kurz vor der Vienna Comic Con "bastelte".

Schuhe_edited.jpg
Cosplay.jpg

Vienna Comic Con 2018

Nun wurde es spannend, meine erste Comic Con und dann gleich Teil vom Cosplay Contest! Offensichtlich konnte ich die Juroren von meinem Kleid überzeugen, da ich in meiner Kategorie Needlework den ersten Platz belegte.

 
 

Atelier-florere
Mst.in Jennifer Eilenberger
Frauenbergasse 8a
3552 Lengenfeld